Blockheizkraftwerke
WELTER BHKW-MODUL
„Enerbloc 2000“

Der Motor:
Eingesetzt werden serienmässige Motoren, die von uns umgebaut werden und mit folgenden Treibstoffen betrieben werden können>>HEIZOEL, ERDGAS, PALMOEL, BIOGAS; PFLANZENOELE, RAPSOEL und andere Treibstoffe.

Der Generator:
Eingesetzt werden hier nach Kundenwunsch und Lage des Einsatzortes Asynchron-und Synchrongeneratoren. Asynchrongeneratoren benötigen ein festes Netz zur Stromerzeugung. Hingegen Synchrongeneratoren netzunabhängig arbeiten und somit auch als Notstromaggregate sowie für Inselbetrieb eingesetzt werden können. Hierbei wird der benötigte Strom genutzt und der Ueberschuss wird direkt ins Netz eingespeist.

Die Kapselung:
Das BHKW-Modul „ Enerbloc 2000“ ist nach Wunsch in einem Schall-und Wärmedichtem Schutzgehäuse untergebracht. Hier laufen unsere BHKW's fast geräuchlos und stellen somit keine Lärmprobleme dar.

Die Wärmetauscher:
In den verschiedenen Tauscheranlagen wird die enstehende Abwärme des Motors durch Abgaswärmetauscher sowie durch den Kühlwasserwärmetauscher an das vorhandene angeschlossene Heizungssystem übertragen und somit als Heizenergie genutzt.

Die Steuerung:
Es wird hierbei zwischen Wärmebedarfs- odere Strombedarfssteuerung unterschieden. Wird Wärme benötigt schaltet sich das Aggregat von selbst ein. Wird Strom benötigt startet das Aggregat auch und die Wärme wird in einem Pufferspeicher gespeichert. Ein Aggregat-Ueberwachungsmodul überwacht beim Betrieb ständig Oeldruck, Oelniveau, Motortemperatur, Generator, Wartungsaufruf, usw... Jeh nach Kundenwunsch lassen sich unsere Enerbloc's auch mit Modem's fernüberwachen.